Sozialpsychiatrische Betreuung

shutterstock_137262113Hilfe für psychisch kranke Eltern, Kinder, Jugendliche und Jungerwachsene

Jugendhilfe und Jugendpsychiatrie im Dialog. Das Schweigen durchbrechen, Anteil nehmen, professionelle Hilfe bieten: die sozialpsychiatrische Arbeit des Margaretenhorts.

Eine besondere und zunehmend zahlreicher in Anspruch genommene Hilfeform sind unsere verschiedenen Angebote für psychisch kranke Eltern und ihre Kinder. Deren Krankheitsbilder reichen von Depressionen über Magersucht und Verfolgungswahn bis hin zu Borderline-Erkrankungen und Schizophrenie. Dabei können die zerrütteten oder zerbrochenen Lebenswege der Eltern, von Arbeitslosigkeit, Schulden, Armut, Gewalt und Erniedrigung geprägt, bei Kindern schon sehr frühzeitig zu Verhaltensauffälligkeiten führen, die – unbehandelt – schwerwiegende psychische Erkrankungen zur Folge haben können.

Der Margeretenhort hat sich daher bereits vor 15 Jahren auf psychisch kranke Menschen spezialisiert. In enger Zusammenarbeit mit dem AK Harburg, dem UKE und dem Kinderkrankenhaus Wilhelmsstift entwickeln wir passgenaue Hilfen, wie die einmal wöchentlich stattfindende, zweistündige Kindergruppe »Windlicht« für Kinder psychisch kranker Eltern.

Wir bieten für Mütter, Väter und ihre Kinder:

  • Hilfe für psychisch kranke Eltern und Kinder
  • Betreuung im eigenen Wohnraum für Eltern, ihre Kinder und Jungerwachsene
  • Kindergruppe Windlicht für Kinder psychisch kranker Eltern
  • Jugendwohnungen für Jugendliche ab 17 Jahren und Wohnhäuser mit Einzelwohnungen
  • Sozialtherapeutische Wohngruppe für Kinder ab 12 Jahren