Zwei Reisegruppen, Klasse 2a und 2b der Grundschule Dempwolffstraße mit ihren Lehrerinnen und Ganztagspädagoginnen, – zwei unterschiedliche Reisen, – ein Ziel: ins Glück! Grundlage für die dreitägigen Kinderseminare ist das Konzept der Selbstbemächtigung: Ich lerne meine eigenen Gefühle kennen, lerne mich zu regulieren und anderen bei deren Regulation zu unterstützen bzw. ihnen aus dem Weg zu gehen, wenn ich mich herausgefordert fühle. Ich werde Chef*in in meinem Kopf und meinem Körper!

Die Hypothese ist, dass mein Leben leichter (und somit glücklicher) wird, wenn ich die Zusammenhänge verstehe und die Kontrolle über mein Handeln übernehmen kann.

Wir haben jeweils drei sehr spannende und erlebnisreiche Tage mit durchschnittlich 18 bis 20 achtjährigen Kindern verbracht und waren am Ende rundum zufrieden und glücklich! Die Räume in der St.Petrus-Gemeinde haben sich als sehr passend erwiesen und die Atmosphäre hat sich beruhigend auf die Kinder ausgewirkt. Das Essen (angedockt an das Catering der Kita in der Haakestraße) war super lecker. – Danke für den Tipp!

Wir alle haben uns sehr wohl gefühlt miteinander und alle gemeinsam wahnsinnig viel gelernt. Inhaltlich haben alle richtig viel gearbeitet und wenn es um Gefühle geht, ist natürlich auch jede*r persönlich angesprochen. Das kann auch leicht mal etwas viel werden… Aber dafür hatten wir dann die vielen Spielphasen und am Ende die „Erinnerungs“-Ordner und die Schatzkisten, die mit Dingen gefüllt waren, die jede*n Einzelne*n beruhigen und fröhlicher machen können….

Nach dem letzten Seminar hatten wir Besuch von den Rotarier*innen, die uns nicht nur bei der Seminar-Ausstattung großzügig unterstützt haben, sondern auch Freude daran hatten unsere Abschlussrunde zu besuchen und mit uns und der Klasse 2b ein gemeinsames Foto zu machen.

Vielen Dank an alle, die bei unserer Reise ins Glück mitgewirkt haben! Wir freuen uns schon auf neue Reisegruppen…